Direkt zum Hauptbereich

Veränderung wird nur hervorgerufen durch aktives Handeln (Dalai Lama)

Egal ob im Bereich Online Marketing, in Fragen der finanziellen Mündigkeit, in seine Persönlichkeit, in Freundeskreis und Familie: Es ist wichtig, gezielt zu investieren, stetig zu wachsen.
Leider deckt unser Schulsystem diese Bereiche nicht oder nur sehr partiell ab. Wir lernen zwar, was eine Desoxyribonukleinsäure ist, verlassen die Schule aber als finanzielle Analphabeten. Ein Beispiel: Der grösste Teil der europäischen Bevölkerung lässt sein Erspartes – falls überhaupt vorhanden - auf Sparkonten de facto schrumpfen, anstatt es sinnvoll (≠ Gezocke! Dazu zu einem späteren Zeitpunkt mehr) zu investieren. Resultat: Die Börse geniesst einen zwielichtigen Ruf. Zu unrecht.


Eine ähnliche Entwicklung durchläuft der ganze Bereich Digital Marketing seit vielen Jahren. Die Szene hat ein durchzogenes Image, weil sich neben seriösen und engagierten Fachpersonen leider auch viele schwarze Schafe und … pardon: Volldeppen herumtummeln. Das ist schade, denn in der zunehmenden Digitalisierung steckt für die Branche noch ein riesiges Potential, das noch nicht annähernd ausgereizt ist. Aber dies ist halt mit disziplinierter Arbeit und – somit schliesst sich der Kreis – stetigen Investitionen in das persönliche Wachstum verbunden.
Nicht verwechseln mit Aktivismus oder Veränderungszwang: Ausgesprochene «Old School-Methoden» wie Nischenseiten funktionieren beispielsweise immer noch, wenn die Leidenschaft passt und die SEO stimmt. In diesem Sinne wünsche ich allen ein glückliches Händchen, Durchhaltewillen und gute Kooperationen.

Kommentare

Beliebte Posts aus diesem Blog

Orientierung im Online Marketing Dschungel

Viele Online-Marketer (oder auch noch mehr, die es mehr oder weniger erfolglos versuchen zu sein...) verschwenden Zeit und viel Geld, weil sie zahllose Kurse ausprobieren und ziellos vom einen zum nächsten Tool hüpfen. Das muss nicht sein. Erstens kommt man nur auf einen grünen Zweig, wenn man sich auf eine überschaubare Anzahl an Methoden fokussiert und zweitens sind sehr viele, reisserisch vermarkteten Produkte schlicht Luftnummern. Das ist unnötig und endet in Frustration. Da wir überzegt sind, dass Online Marketing trotz allem spannend und chancenreich ist, bieten wir neu eine Website mit Tests, Reviews und Virdoanalysen an.       Brauchst du Orientierung? Weisst du nicht, welches Marketing-Tool für dich am besten passt? Möchtest du nicht für (zu) viel Geld verschiedene Produkte ausprobieren? Du willst direkt zum Ziel? Alles klar:   >>> www.digi-test.ch <<<   Dank unseren aktuellen Tests, Reviews und Videoanalysen kannst du zielgerichtet dein Wunschprodukt auswäh

Befreite Fahrt!

Fahren statt blechen – der neue Trend der Auto Abos bringt berechenbare Kosten und viel Fahrspass mit sich. Ein ganz wesentlicher Kostenfaktor in unserem Leben ist das Auto. Im Zuge der Corona-Pandemie erlebten nicht nur Fahrräder und E-Bikes einen enormen Aufschwung, die Frage nach dem Sinn des Besitzes eines in den letzten Monaten weitgehend unbenutzten Autos befeuerte nämlich zusätzlich eine neue Entwicklung: Das Auto-Abo. Hier geht es nicht um das altbekannte Leasing, bei dem man bei ungeschönter Betrachtung unter dem Strich zwar gestaffelt, aber doch signifikant mehr bezahlt, als wenn man das Fahrzeug einfach gekauft hätte – wenn man denn könnte. Nein, es handelt sich um planbare, terminierbare Flatrates, die uns in einem selbst definierten Zeitintervall den Besitz – pardon – die Langzeitmiete des fahrbaren Objektes der Begierde ermöglichen. Auto nach Bedarf anstatt Garagenhüter Der Trend geht ganz klar in Richtung eines Autos, das nach Bedarf genutzt und dementsprec

Gönn es dir - spiel Klavier

Warum zum Kuckuck erscheint dieser Artikel in einem Finanzblog, mögen Sie sich fragen. Nun, wahrer Reichtum geht eben weit über die Brieftasche hinaus. Zudem gibt es erwiesenermassen keinen besseren Dünger für das Gehirn als das Erlernen eines Instrumentes. Und dass diese Hirn-Fitness sich auf alle anderen Bereiche des Lebens positiv auswirkt, versteht sich somit von selbst. Es lohnt sich, gezielt zu investieren. In Qualitäts-Aktien(-fonds), in Know-how, in Bildung, in die Familie und in seine Persönlichkeit. Kein Sprichwort ist falscher als "Was Hänschen nicht lernt, lernt Hans nimmermehr. Es ist längst erwiesen, dass unser Gehirn - wenn die Emotionen mitspielen - bis ins hohe Alter lernfähig ist. Darum muss es richtig heissen: Was Hänschen nicht lernt, lernt Hans anders. Fazit: Keiner zu jung - keiner zu alt. Holen Sie sich die Musik zurück - es gibt keine unmusikalischen Menschen. Auch wenn Sie davon überzeugt sind, sind es nur negative Glaubenssätze, die Sie (noch) blockieren.